Opening von MuniqueART

Am 30. November 2013 eröffnet „MuniqueART“ unsere neue Kunstplattform mit der sich Simone Schmitt-Schillig, Gründerin von Unequity, nun einen lang gehegten Traum erfüllt: eine völlig neue Art der Kommunikation zwischen Wirtschaft und Kunst. MuniqueART, eine Kombination aus Marktplatz, auf dem einzigartige Kunst-Produkte zum Verkauf angeboten werden, aus einer Ausstellungsplattform, die Kunst von (noch) unentdeckten Künstlern zeigt und einer kommunikativen Eventlocation, wo sich Künstler, Kunstinteressierte und Menschen aus der Wirtschaft bei Veranstaltungen begegnen; das Ganze begleitet durch professionelle Kommunikationsmaßnahmen. Eine stets lebendige Mischung.
(mehr …)

VIELSCHICHTIGE KLIENTEL

Zwei Tage Düsseldorf mit Ray Moore und vielen interessanten Personen: Künstler, Freaks, Normalos, “feine Kerle”, Girlies, Tussies, Kölner und Düsseldorfer… Die Klientel unserer Ausstellung ist ebenso vielschichtig, wie die Bilder von Ray. Das Stück, dass am meisten begehrt wird – noch haben wir es nicht hergegeben – seht Ihr hier. Morgen sind wir noch einmal von 10 Uhr bis 19 Uhr in der Mintropstraße 20-22, Düsseldorf. Welche Überraschungen uns morgen erwarten? Wir werden berichten … So wie der Prinz über die Ausstellung.

AUSSTELLUNG “I’M AT THE DOOR LET ME IN. XX”

Die Ausstellung unter dem Motto “I’m at the door let me in. XX” zeigt vom 16. bis zum 18. Mai die Kunst von Ray Moore erstmalig in Düsseldorf. Organisiert wird sie von Unequity mit Unterstützung der Deutsche Zinshaus Gesellschaft mbH, die für die Veranstaltung eine hervorragend geeignete Räumlichkeit – ein ca. 120 qm großes Loft im ehemaligen Atelierhaus Randolff – zur Verfügung stellt.
(mehr …)

RAY MOORE AUF DER STROKE ART FAIR

Vom 1. bis zum 5. Mai gibt es ein paar Kostproben von Ray’s Kunst auf der Stroke Art Fair in München zu sehen. Die Praterinsel steht zu dieser Zeit komplett unter dem Kunst-und-Musik-Motto und bietet die perfekte Location für die hippe Kunst-Szene. “Könnte och in Berlin sein”, sagte ein Besucher zu uns. Auf jeden Fall ist die Messe einen Besuch wert – und natürlich besonders der Stand 25! Auf, auf …
(mehr …)