Michaela Pods-Aue – Künstlerprofil

Michaela Pods-Aue ist Konzeptkünstlerin und macht seit über 15 Jahren synästhetische Konzertprojekte. Ihre Projekte tragen Namen, wie Waternight, Kosmogoneia, Nachtverdichtungen… oder LUX 40 – alles erklärungsbedürftige Projekte, die, wie wir bei LUX 40 am 5./6. April 2014 im Postpalast in München selbst erfahren durften – direkt unter die Haut gehen.

Das Besondere an ihren Projekten, die sie „synästhetische Konzerte“ nennt, ist die Verbindung von Musik und Architektur, Bildern und Worten mit Licht. Und dabei geht es nicht um eine Illuminierung von Musik oder „Crossover“, sondern um inhaltliche Verbindungen, Brücken zwischen Epochen und Disziplinen oder, um es mit ihren Worten zu sagen: den schmalen Pfad des Wesentlichen. Ihre Projekte führten sie mit großen Künstlern wie Sofia Gubaidulina, Julius Berger, dem Modern String Quartet, Iris Berben, und dem Casal Quartett zusammen, um nur einige zu nennen. 2009 erhielt sie für ihr Projekt „in memoriam Heinrich Kaminski“ einen Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung. LUX 40 führte 2014 die Reihe ihrer außergewöhnlichen Konzerte fort, mit denen sie über die Jahre weithin große Beachtung gewonnen hat. Wir sind gespannt, was das nächste Projekt sein wird.

KONTAKT
über MuniqueART

WEBSITE DER KÜNSTLERIN
https://www.music-projects-art.de/

VITA, AUSSTELLUNGEN UND PROJEKTE
*1961 in Ravensburg, lebt und arbeitet in München

2015
12 aus 14 – Im Dialog, Gruppenausstellung bei MuniqueART, München, zum Film

2014
Glascollagen und Projekte – das Universum von m/p/a, MuniqueART, München
Präsentation der Arbeiten auf Saatchi Art

2009
Nachtverdichtungen, nachtleuchtende Glascollagen, Lichtinszenierung, interaktives Konzert, München

2007
Kosmogoneia  – und der Geist Gottes schwebte über den Wassern, multimediales Konzert in Herz Jesu, München

2005
Wer nahm dasLlicht – vom Sinn der Schwermut – multimediales Konzert in Herz Jesu, München

2003
Raum-Klang-Installation, Gewerkehalle, München

2001
Kunstmesse Bodensee, Galerien im Bodenseeraum

2000
Raum-Klang-Installation,art-hotel

1999
Raum-Klang-Installation, Kulturzentrum Weingarten (nachtprojekt)

1998
Raum-Klang-Installation, Kulturforum Ravensburg

PROJEKTE

2014
„LUX 40″ Postpalast, München, zum Konzertvideo

2009
„In memoriam Heinrich Kaminski“, München, BADSK
„Nachtverdichtungen“, Passau und HMT, München
„phi – Bachs Kunst der Fuge und die Gesetze des Kosmos“, München

2008
„waternight“, Residenz, München

2007
„Stella Maris“, Mariendom zu Neviges mit DVD-Produktion für Hänssler
„WasserKlangWelten II“, Lübeck
„kosmogoneia” (Weltentstehung), München

2006
„WasserKlangWelten”, München

2005
„wer nahm das licht”, München

2004
musica sacra – sacra lux (projektserie)

AUSZEICHNUNGEN

Humanismus-Preis des Landes Baden-Württemberg
Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung