Martina Hamrik – Künstlerprofil

Martina Hamriks zentrales Sujet sind Menschen in Bewegung bei Sport, Spiel oder einfach so. Kräftig ist der Pinselstrich ihrer fein beobachteten gegenständlichen Werke, dynamisch, schwungvoll. Diese Dynamik des Farbauftrags zeichnet sie aus – aber es kommt noch ein anderes Element hinzu:

Die Hintergründe ihrer Bilder gestaltet sie aus Schlaufen von grundierter Leinwand. Erstaunlich dabei: Die Dreidimensionalität ihrer als Tiefrelief angelegten Arbeiten kehrt sich um: Die Figuren scheinen aus dem Raum herauszuspringen, der Hintergrund wird zum bewegten Potential von Bewegung und verleiht den Bildern eine unmittelbare Plastizität, die ihre Wirkung auf den Betrachter nicht verfehlt.

Eine Beschäftigung mit der Bühne als Raum für Bewegung und Ausdruck lag also nahe. Und so hat Martina Hamrik in den letzten Jahren auch einige Bühnenbilder für Theaterproduktionen gestaltet. Bei MuniqueART sind nun ihre großformatigen „Schlaufenbilder“ zu sehen: Und die machen Lust auf Bewegung, Lust auf freien Ausdruck im Raum.

KONTAKT
über MuniqueART

WEBSITE DER KÜNSTLERIN
www.martina-hamrik.de

VITA UND AUSSTELLUNGEN (Auswahl)
*1967 in Kenzingen bei Freiburg / Deutschland.

2015
24.07. – 29.07. Geranienhaus, Schloss Nymphenburg, München
14.05. – 17.05. ARTMUC, Praterinsel, München
12 aus 14 – Im Dialog, Gruppenausstellung bei MuniqueART, München, zum Film

2014
DIE KUNST DER BEWEGUNG, Einzelausstellung, MuniqueART, München, Pressemeldung
ArtMuc München Praterinsel, Galerie alfa 7 Freiburg

2013
River Art Fair Miami (USA), vertreten durch Art History Consulting( Hamburg), Dr.Aust-Wegemund
Arts 19 Paris (F) Galerie Alpha7 Freiburg/Weisweil
Galerie Kitzart Kitzbühl (AUT)
Galerie Böhner Mannheim
Artexpo New York (USA)

2012
Red Dot Art Fair Miami (USA)
Ehrengast Internationale Kunstmesse Endingen

2011
Akademie Seefeld (Atrium), Seefeld
Zwei Mal jährlich offene Ateliertage Aukio-Ateliers (Mai und Nov.)

AUSZEICHNUNGEN
2010
Kunstpreis Kunstmesse Endingen – Publikumsjury

1967 in Kenzingen bei Freiburg geboren, lebt und arbeitet Martina Hamrik nun inTutzing in den Ateliers im Kerschlacher Forst.Schwerpunkt ihrer Kunst ist expressives Zeichnen sowie Malerei zum Thema Bewegung, Theater, Bühnenbild. Inspiriert wird Martina Hamrik insbesondere dort,wo Bewegung eine große Rolle spielt, sei es beim Sport oder auf der Bühne, bei Massenansammlungen von Menschen in der Stadt oder von Tieren auf dem Land (Schaf-Kuhherden). Martina Hamrik ist von der Art und Weise fasziniert, wie durch die Bewegung der Raum um die Figur erst definiert wird. Die Figur, ob Mensch oder Tier, scheint durch die Konturen isoliert und bleibt doch ein eigenständiges Wesen in der Anonymität der Gruppe. Der Pinselschwung ist dabei kraftvoll aufgetragen, wodurch die Komposition Vitalität und Dynamik vermittelt. Bewegungsrhytmen in einer solchen Weise zu übersetzen,verlangt eine besondere Beobachtungsgabe und Kunstfertigkeit – gerade das macht die Einzigartigkeit im Werk von Martina Hamrik aus.
Quelle: Art History Consulting Hamburg Dr. Barbara Aust-Wegemund (Kunsthistorikerin)